Ich bin ein Sarah-Hund. Aus dem Tierheim gerettet und jetzt super glücklich !

Eines hier mal vorab.

Liebe Menschen , bitte nehmt zum "Gassi gehen" immer ein paar kleine Tüten mit , und räumt meine "Hinterlassenschaft" weg. Das ist nicht schwer und tut auch bestimmt nicht weh. Und Ihr selbst wollt doch auch in keinen Hundehaufen treten. Oder ?

Was meint Ihr , wo vor allem die Hundehasser herkommen ? Wegen ein paar bequemen , schlampigen und verantwortungslosen Hundehaltern , denen die eigenen "Tretminen" egal sind , leben alle Hunde gefährlich. Immer wieder werden Giftköder und Ähnliches ausgelegt.

Damit wir uns richtig verstehen , ich zeige trotzdem kein Verständnis für Leute , die Hunde auf diese Weise töten wollen.

Auch diese Menschen sind einfach nur schlecht und dumm.

Wenn ich Einen erwische ......

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

So , und nun ein paar Hinweise zu meiner Pflege-

FELL

Ein schönes , glänzendes Fell kommt vor allem von meiner guten Ernährung , nicht vom dauernden Bürsten. Ich brauche mein Unterfell , und Ihr nehmt es mir weg , wenn Ihr mehr als 1 x wöchentlich mein Fell bürstet. Achtet bitte auch auf meine Rute. Wird die Spitze zu lang und schleift auf dem Boden , ist das für mich unangenehm. Ich versuche dann , sie zu drehen , oder erhoben zu tragen. Das strengt mich an , und kann sogar zu Fehlstellungen der Wirbelsäule führen. Mit einer Schere dürft Ihr deshalb gern meine Rutenspitze regelmäßig kürzen.

Das ich Wasser sooooo sehr liebe , ist nicht schlimm. Laßt mich ruhig in den See , wenn ich möchte. Aber das Baden oder Duschen mit Shampoo solltet ihr max. 4 x im Jahr vornehmen. Mehr ist wirklich nicht gut für mein Fell und vor allem für meine Haut. Bitte verwendet entweder spezielles Hundeshampoo oder ein gutes (Namen kann ich hier nicht nennen) Babyshampoo.

OHREN

Meine Ohren haben eine gute Selbstreinigungsfunktion. Alles was Ihr machen müßt ist ab und an mal nachschauen , ob meine Ohrmuschel mit einem feuchten Lappen oder mit einem Pflegetuch ausgewischt werden muß.

Sollte ich mal Ohrmilben haben , macht bitte keine Experimente mit zweifelhaften Ratschlägen aus dem Internet. Geht mit mir zum Tierarzt.

ZÄHNE

Meine Zahnpflege ist eigentlich ganz einfach. Ignoriert den ganzen Quatsch , den es so zu kaufen gibt. Hundezahnpasta - ich glaube es ja nicht.

Das beste , was Ihr machen könnt , ist mir regelmäßig gute Knochen , Trockenfleisch , getrocknete Schweineohren o.ä. zu geben. Das ist für mich die beste Zahnpflege.

Natürlich ist auch viel vom Futter abhängig. Da ich nur Barfe , werde ich wohl keine großen Probleme mit meinen Zähnen bekommen.

KRALLEN

Der Krallenwuchs kann natürlich von Hund zu Hund unterschiedlich sein. In der Regel ist an zu langen Krallen aber der Mensch Schuld.

Ich bin ein Hund , und kann meine Krallen nicht wie eine Katze einziehen. Geht mein Mensch mit mir regelmäßig und lange genug "Gassi" , laufe ich mir die Krallen einfach selbst ab.

Sollten sie doch mal etwas zu lang sein , und Ihr habt Angst beim Selbstverschneiden zu tief zu gehen und meine Gefäße zu verletzen , lasst es einfach den Tierarzt machen. Möchtet Ihr selbst Hand anlegen , habt bitte die paar Euro für eine spezielle Schere übrig. Ich bin Euer treuer Freund , deshalb sollte ich es Euch wert sein.


„Dass mir mein Hund das Liebste sei, sagst du, oh Mensch, sei Sünde, mein Hund ist mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.“

Franz von Assisi